Dorferneuerung

Die Dorferneuerung soll insbesondere dazu beitragen:

  • Die besondere Eigenart der ländlichen Siedlung zu stärken
  • Ländliche Siedlungen als Standort, land- und forstwirtschaftliche Betriebe zu erhalten und zu verbessern
  • Wirtschaftserschwernisse der land- und forstwirtschaftliche Betriebe zu beseitigen, sowie deren Arbeitsaufwand zu verringern
  • Die Umwelteinwirkungen land- und forstwirtschaftlicher Betriebe mit den Erfordernissen zeitgemäßens Wohnen und Arbeiten in Einklang zu bringen
  • Nachteilige Umwelteinwirkungen auf die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe zu beseitigen oder zu mildern sowie Anstöße für eine langfristige sinnvolle Dorfentwicklung und für weitere öffentliche Investitionen zu geben

Bislang wurden in der Gemeinde Südbrookmerland die Ortsteile Münkeboe, Wiegboldsbur, Oldeborg/Fehnhusen, Bedekaspel und Forlitz-Blaukirchen in das Förderprogramm „Dorferneuerung“ aufgenommen.

Die Maßnahmen für die Ortsteile Münkeboe, Wiegboldsbur und Oldeborg/Fehnhusen sind abgeschlossen. Das Förderprogramm für die Ortsteile Bedekaspel und Forlitz-Blaukirchen läuft noch bis zum Jahre 2013.

Zuständig ist das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGLN) in Aurich, das auch über die Gewährung von Zuwendungen zur Dorferneuerung Auskunft geben kann. Zuwendungen können Gemeinden und Gemeindeverbände, Teilnehmergemeinschaften nach den Flurbereinigungsgesetz, Wasser- und Bodenverbände, natürliche und juristische Personen gewährt werden. Nähere Informationen über Art, Umfang und Höhe von Zuwendungen gibt das LGLN Aurich.

Ansprechpartner

Gemeinde Südbrookmerland
Anja Dziarnowski

Westvictorburer Str.2
26624 Südbrookmerland
Tel. : 04942-209307
Fax : 04942-209364

A.Dziarnowski@suedbrookmerland.de