Ausbesserungsarbeiten am Moorweg

Stellenweise werden die Seitenbereiche des Moorweges im Bereich zwischen der Brücke und der Boßelstraße aufgenommen und „hoch geholt“. Die starken Versackungen werden von der Pflasterkolonne des Bauhofes behoben.
Dieser Bereich wird in Eigenleistung gemacht, da wir für dieses Stück keine Fördergelder erhalten haben.

Wie schon im März 2020 berichtet bewilligt das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems mit dem Bescheid vom 12.03.2020, mit einer Zuwendung in Höhe von 434.531.13€ ,die Erneuerung des Moorweges im Teilbereich von der Deichhauser Straße bis zur Einmündung Boßelstraße in Victorbur.
Mit dieser Maßnahme wird der Bau/Ausbau von Wegen zur Erschließung land- und forstwirtschaftlicher Flächen einschließlich erforderlicher Brücken und Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des Naturschutzes unterstützt.
Dieses Vorhaben wird gefördert durch das Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014 bis 2020 (Pfeil) mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
www.eler.niedersachsen.de
Die Zuwendung wird außerdem aus Landes- und Bundesmitteln im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gewährt.