Informationsveranstaltung IGS Marienhafe-Moorhusen

Für Eltern der 3. Grundschulklassen bot die IGS Marienhafe-Moorhusen eine Informationsveranstaltung am 16. Mai 2022 an.

Die Schulleitung und einige Fachbereichsleitungen stellten das Konzept der Schule und die Räumlichkeiten des zukünftigen 5. Jahrgangs vor.

Die IGS Marienhafe-Moorhusen ist eine Schule für alle Schülerinnen und Schüler. Gemeinsames Lernen und das Miteinander von Kindern unterschiedlicher Herkunft und verschiedener Begabungen sind eine Bereicherung für alle Beteiligten. Durch individualisierte Unterrichtsangebote wird das Selbstvertrauen und die Selbsterfahrung der Schülerinnen und Schüler gestärkt. Sie sollen die Erfahrung machen, dass die ihnen vorgelegten Aufgaben auch zu bewältigen sind und es durchaus lohnenswert ist, sich weiteren Herausforderungen bei der Bewältigung neuer Aufgaben zu stellen.

Die Gesamtschule verfügt über einen offenen Bildungsweg. Alle Schulabschlüsse bis hin zum Abitur können erworben werden. Langes gemeinsames Lernen in heterogenen Klassen schafft Bildungs- und Leistungsanreize, es werden Entwicklungsmöglichkeiten für Schüler*innen geschaffen, die den Grundstein zur Entwicklung von verantwortungsbewussten und aktiven Persönlichkeiten unser Gesellschaft legen.

In Moorhusen werden Schüler*innen in den Jahrgängen 5 bis 8 beschult, danach folgt ein Wechsel nach Marienhafe. 

Alle Klassenräume sowie die Lehrerstation jedes Jahrgangsteams befinden sich jeweils auf einem gemeinsamen Flur.

Auf den Bildern sieht man den individuell zugeschnittenen Bereich des 5. Jahrgangs.

Ihr Kind möchte ein Instrument lernen? Die IGS bietet eine Bläserklasse als innovative Form des Musikunterrichtes an.

Das ist nur ein kleiner Eindruck der Schule. Auf der Homepage der IGS Marienhafe-Moorhusen finden Sie noch viel mehr Informationen.  Wie zum Beispiel das Talendorp, SIEL, Umweltschule, SLZ, Ganztagsangebote, WPK, etc.

Ist Ihr Interesse geweckt? Ein Besuch der Homepage der IGS Marienhafe- Moorhusen lohnt sich:

https://www.igs-marienhafe.de

 

Foto Martina Dirksen, Gemeindeverwaltung